Gabriele Riess

Über mich

Gabriele

Seit inzwischen 30 Jahren arbeite ich als Therapeutin mit großen und kleinen Leuten, jede/r bringt die eigene Geschichte mit und die eigenen Bewältigungsfähigkeiten. Ich habe viele Jahre in Kliniken und bei freien Trägern gearbeitet. Hier war ich „Spezialistin für Essstörung und Borderline“. Sowohl in der Erwachsenen-, als auch in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, sind mir die unterschiedlichsten Probleme begegnet und ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Therapie, die den Körper in den Mittelpunkt des Prozesses stellt, beliebt und erfolgreich ist.

Seit 10 Jahren habe ich nun meine eigene Praxis. Die Menschen, die zu mir kommen sind motiviert zu Veränderungen, kommen mit Reden allein nicht mehr weiter und öffnen sich, indem sie den Kontakt zum eigenen Körper wiederaufbauen. Dabei konzentriere ich mich vor allem auf die therapeutische Bindung und bin neugierig und offen für jeden Menschen, dem ich in meiner Praxis begegne.

Lebenslauf

 

2017

Beginn der systemischen Therapie Ausbildung Träger ISTB, Kreuzberg

 

April 2016 - Februar 2017

Therapeutin für Essstörungen Träger 'nwik' , Mondlicht

 

seit 2006

eigene Praxis für Körperpsychotherapie

 

2014 - 2015

Weiterbildung Traumatherapie bei der Zukunftswerkstatt Leitung Udo Bär

 

2008

Heilpraktikerin für Psychotherapie

 

2005 - 2016

Körperpsychotherapeutin in der Kinder und Jugendpsychiatrie mit Schwerpunkt Essstörung am Virchow Klinikum

 

2003 - 2005

Körpertherapeutin in der Erwachsenenpsychiatrie mit Schwerpunkt Borderline/Depression/Essstörung am Campus Benjamin Franklin

 

2003 - 2004

Dozentin bei der Zukunftswerkstatt Köpenick in den Fächern Sozialtherapie und Körperarbeit

 

2002 - 2003

Therapeutin im betreuten Mädchenwohnen, Schwerpunkt Essstörung Träger abw

 

2001 - 2002

Ausbildung zur ``Sucht und Sozialtherapeutin`` bei der Zukunftswerkstatt Köpenick

 

2001 - 2002

Körpertherapeutin für psychisch kranke Erwachsene, Träger Lebenswelten

 

2000 - 2001

Ausbildung zur Kursleiterin bei der ``Kinderakademie Sterntaler``

 

1994 - 1995

Ausbildung bei Lydia Zijdel zur ``Selbstverteidigungslehrerin für Menschen mit Behinderungen``

 

1994 - 1995

Ausbildung an der Frauenkampfkunstschule Frankfurt/Main Abschluss `` Selbstverteidigungslehrerin`` für Frauen und Mädchen

 

1987 - 2000

Mitarbeiterin im ersten Frauenhaus, Verein zur Förderung des Schutzes misshandelter Frauen und deren Kinder

 

1984 - 1986

Motopädin in der Kinder und Jugendpsychiatrie Wuppertal

 

1983

Als Motopädin in den Sonderkindergärten für geistig behinderte und hörgeschädigte Kinder, Träger AWO

 

1981 - 1982

Ausbildung an der Fachhochschule für Bewegungstherapie Abschluss ``staatlich geprüfte Motopädin``

 

1980 - 1981

Abschluss des Studiums mit dem ersten Staatsexamen an der Universität Dortmund

 

1977 - 1980

Studium Sport und Germanistik Lehramt an der Ruhr Universität Bochum

Mehr lesen

Publikationen

2011

Zeitungsbericht aus „Natürlich gesund & munter“ November 2011

„Auf Tuchfühlung“

2008

Leonardo – Wissenschaft und mehr Sendedatum: 10. September 2008

„Schwerpunkt: Aufgetaucht – Wie magersüchtige Mädchen lernen können, ihren Körper besser wahrzunehmen“

2007

Fernsehbericht MDR

„Neuer Therapieansatz in der Körpertherapie“

Meine Empfehlungen

An dieser Stelle möchte ich auf sehr geschätzte KollegInnen von mir verweisen, mit denen ich lange zusammenarbeite und die ich Ihnen wärmstens empfehlen kann! Wenn Sie mehr erfahren möchten, gelangen Sie mit einem Klick auf das jeweilige Bild zu den Websites meiner Kollegen und Kolleginnen

Katja Hosp ist Psychologin und Psychotherapeutin für Erwachsene, mit eigener Praxis. Wir haben viele Jahre in der Klinik zusammen gearbeitet und leiten noch heute zusammen Gruppen. Ich schätze an ihr, ihre warme und zugewandte Art, sie ist erfahren in der Arbeit mit Essstörung und Borderline, sie bringt klare Impulse u.a. aus der Schematherapie und dem Psychodrama mit. Sie schafft es die Körpertherapiemethoden in ihre Psychotherapie zu integrieren.

Porträt von Dipl. Psychologin Katja Hosp entnommen von http://www.berlin-verhaltenstherapie.com/files/wetzel_theme/Portraits/Hosp_8938_web.jpg

Hier geht es zu Katja Hosps Website

Kai Esko ist seit vielen Jahren dabei sich als Thai/Yoga Massage Lehrer in Asien weiterzubilden. Er hat eine fundierte Grundausbildung und eine ruhige und warme Ausstrahlung. Ich habe bei ihm einiges gelernt, das in vielen meiner Therapiestunden mit einfließt. Kai arbeitet ganzheitlich und nimmt sich viel Zeit für die Menschen mit denen er arbeitet. Ich finde die Körperarbeit bei ihm großartig weil ich selber gerne Yoga mache, was keine Voraussetzung ist. Viele Menschen denen ich Kai empfehle, sind glücklich darüber, dass sie ihre Kleidung anbehalten dürfen, denn die Massage findet grundsätzlich in bequemer Kleidung statt.

Flyer von Kai Esko

Hier geht es zu Kai Eskos Website

Susanne Fleck ist eine wunderbare Kundalini Yoga Lehrerin und unterrichtet in Kreuzberg an verschiedenen Orten unter anderem auch in meiner Praxis. Im Mittelpunkt jeder Yogastunde steht der Körper und der Erhalt unserer Gesundheit. Es gibt die Möglichkeit auch als deutlich älterer Mensch bei ihr Yoga zu genießen, denn Übungen unter ihrer Anleitung sind ein wahrer Genuss, es wird gelacht und gesungen. Eine Yogastunde bei Susanne Fleck ist stets begleitet von einer angenehmen und freundlichen Atmosphäre und macht glücklich und entspannt.

Kundalini für Dich? Flyer von Susanne Fleck

Hier geht es zu Susanne Flecks Website